• 当前位置:homepage  Nachrichten
  • Der Erste Nationale Wettbewerb für Germanistikstudierende erfolgreich veranstaltet

    发布时间:2018-05-25浏览次数:16

    Unter dem Motto „Begegnung, Austausch und Voneinanderlernen“ fand der Erste Nationale Wettbewerb für Germanistikstudierende am 20. Mai 2018 an der Shanghai International Studies University (SISU) statt. Teilnehmende Universitäten waren die Fudan Universität, die Guangdong University of Foreign Studies, die Nanjing Universität, die Shanghai Jiaotong Universität, die Tongji Universität, die Wuhan Universität, die Zhejiang Universität sowie die SISU.

    Der Erste Nationale Wettbewerb für Germanistikstudierende


    er Wettbewerb bestand aus drei Teilen: thematisches Reden, spontanes Reden und Quiz mit vielfältigen Aufgabenstellungen über die deutschsprachigen Länder. Dabei überzeugten die 24 Kandidatinnen und Kandidaten aus den oben erwähnten acht Universitäten Jury und Zuschauer von ihrem sprachlichen Können, ihren Übersetzungs- und Dolmetschfähigkeiten, ihren Fachkenntnissen über deutschsprachige Länder sowie von ihren interkulturellen Kommunikationsfähigkeiten.

    In der ersten Runde hielten die Teilnehmenden jeweils zu einem vorgegebenen Thema eine 5-minütige Rede und mussten danach auf die Fragen von der Jury eingehen.

    „Das ist das erste Mal, dass ich an einem so umfangreichen Wettbewerb teilnehme, deshalb ist es eine echte Ehre für mich, aber ich war auch recht nervös bei der Rede“, sagte Ye Yucheng, Kandidat aus der Shanghai Jiaotong Universität, der in der ersten Runde zum Thema „Kulturberufung der Germanistikstudenten in der Globalisierung“ sprach. „Ich finde die anderen Kandidaten sehr gut und alle haben sich gut vorbereitet“, so äußerte er sich.

    In der zweiten Runde sollten die Teilnehmenden eine 3-minütige Rede zum Thema „Tradition und Innovation“ halten. Trotz der ziemlich kurzen Vorbereitungszeit waren die Reden inhaltlich interessant und sprachlich ausgezeichnet.

    Prof. Zheng Chunrong, Mitglied der Jury und Leiter des Deutschlandforschungszentrums der Tongji-Universität, schätzte diese Leistungen hoch und sprach im Namen der Jury: „Sie alle haben es sehr ausgezeichnet gemacht. Ihre sehr guten deutschen Sprachkenntnisse und Ihre exzellente Aussprache und Ihr selbstbewusstes Auftreten haben uns alle sehr beeindruckt.“

    In der letzten Runde wurden die Kandidaten nach ihren Kenntnissen über Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Musik, Literatur und Sprache in Bezug auf die deutschsprachigen Länder befragt. Da alle Mannschaften über ein solides Wissen über die deutschsprachigen Länder verfügen, war es ein harter Kampf.

    Bei diesem Wettbewerb wurden Einzelpreise wie „bester Vortragender“, „belesenster Teilnehmer“, „bester Synchronsprecher“, „beste Aussprache“, „bestes Auftreten“ und „wertvollster Teilnehmer“ verliehen. Den Hauptpreis, Vollstipendien für Hochschulsommerkurse 2019, gesponsert durch den DAAD, erhielt die Mannschaft der SISU.

    „Ich kann nur meine Anerkennung für diese Initiative aussprechen. Es wird ein historisches Ereignis, auf das wir alle stolz zurückblicken“, so Erwin Lüthi, stellvertretender Generalkonsul des Schweizerischen Generalkonsulats in Shanghai.

    In seiner Ansprache bezeichnete Dr. Jiang Feng, Senatspräsident der SISU, diesen Wettbewerb als die „gemeinsame Feier mit der deutschen Sprache“, wobei Erfahrungen ausgetauscht und die Perspektiven über die nationale Grenze hinausgesetzt wurden. „Wir geben heute ein gemeinsames Signal, dass wir wirklich international und global denken“, so Dr. Jiang Feng.


    Quelle:

    german.peolpe.cn,24.05.2018
    http://german.people.com.cn/n3/2018/0524/c209054-9463559.html?from=timeline